Werksmuseum - BPW Bergische Achsen

Museum Achse, Rad und Wagen

5.500 Jahre Kultur- und Technikgeschichte des gezogenen Wagens

Das BPW Werksmuseum in Wiehl

Seit 1952 unterhält BPW am Stammsitz in Wiehl ein Werksmuseum. Neben der eigenen Firmengeschichte zeigt das Museum auf über 1.000 qm Ausstellungsfläche die rund 5.500-jährige Kultur- und Technikgeschichte des Wagens.

Ein Rundgang durch die Geschichte des Wagens lässt Sie eine Vielfalt an Exponaten erleben:

  • Archäologische Zeugnisse des 5.500 Jahre alten Fahrzeugbaus
  • 2.000 - 4.000 Jahre alte Keramik- und Bronzemodelle von Plan-, Streit- und Kultwagen
  • Sammlung antiker sowie neuzeitlicher Münzen und Medaillen mit Wagendarstellungen
  • Druckgraphik zur Geschichte des Wagens und des Kutschenbaus aus dem 16.-20. Jahrhundert
  • Kinderkutschen, Modellwagen, Kutschen und Ackerwagen des 17.-20. Jahrhunderts
  • Fotografien der renommierten Industriefotografin Ruth Hallensleben
  • BPW-Achsen im Wandel des 20. und 21. Jahrhunderts
  • Interaktive Stationen und Anfassmodelle zur spielerischen Wissensvermittlung

Öffnungszeiten
 

Sonntags 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr


- täglich kostenlose Gruppenführungen nach Anmeldung
- an Feiertagen bleibt das Museum geschlossen
- der Eintritt ist frei
- Schmiedevorführungen finden am ersten Sonntag im Monat statt

Werksmuseum - BPW Bergische Achsen

Kontakt

Museum Achse, Rad und Wagen

BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft
Ohlerhammer
51674 Wiehl

 

Telefon: +49 (0) 2262/78-1280
Telefax: +49 (0) 2262/78-6579
E-Mail: info@achseradwagen.de


Leitung
Alexander Hoppen
Telefon: +49 (0) 2262/78-1961
E-Mail: HoppenA@bpw.de