EMK Flottenförderprogramm

EMK-förderfähige BPW Lösungen

Energiemindernde Komponenten

Rahmenbedingungen

Gegenstand der Förderung ist der Erwerb von Komponenten, deren Einsatz zu erheblich effizienterem Fahrzeugbetrieb führt und damit den Energieverbrauch (sowie bei konventionellen Antrieben: den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen) mindert. Das BALM stellt eine (nicht abschließende) Liste mit förderfähigen Komponenten zur Verfügung. Jetzt informieren und prüfen, was für Sie drinnen ist.

 

Gemäß Artikel 38 Absatz 4 und 8 AGVO beträgt die Förderquote bis zu 15 Prozent der beihilfefähigen Kosten der jeweiligen Komponente; gemäß Artikel 38 Absatz 5 AGVO kann die Höhe des Zuschusses für mittlere Unternehmen um 5 Prozentpunkte, für kleine Unternehmen um 10 Prozentpunkte erhöht werden. 6 Der Zuschuss ist für jede Komponente auf einen Höchstbetrag von bis zu 5 000 Euro begrenzt. Im Fall der Anschaffung eines Trailers mit integrierter E-Maschine zum Antrieb des Fahrzeugs und zur Rekuperation von Bremsenergie (E-Trailer), der als eine Komponente im Sinne dieses Abschnitts gewertet wird, wird ein Zuschuss von bis zu 10 000 Euro gewährt.

 

Antragsberechtigt sind natürliche Personen und juristische Personen des Privatrechts, die die Fahrzeuge für gewerbliche Zwecke nutzen. Zuwendungsempfänger ist der Antragsteller.

 

Eine Antragstellung ist bis spätestens 31. März 2024 bei der Bewilligungsbehörde möglich (Ausschlussfrist). Es gilt das Datum des elektronischen Eingangs des vollständigen und bescheidungsreifen Antrags bei der Bewilligungsbehörde.

 

Gegenstand der Förderung ist der Erwerb von Komponenten, deren Einsatz zu erheblich effizienterem Fahrzeugbetrieb führt und damit den Energieverbrauch (sowie bei konventionellen Antrieben: den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen) mindert. „Erwerb“ meint die Anschaffung der Komponente entweder zu Eigentum des Antragstellers (Darlehenskauf, Darlehensfinanzierung) oder im Wege eines Leasing-/Mietvertrags. Im Fall eines Erwerbs zu Eigentum muss die Komponente über mindestens 24 Monate bei dem Antragsteller verbleiben und aktiviert sein, insoweit sie baulich getrennt und/oder deaktiviert werden könnte. Der Erwerb der Komponenten muss mit dem Verwendungsnachweis nachgewiesen werden. Der Nachweis muss spätestens fünf Monate nach Bekanntgabe des Zuwendungsbescheids gegenüber der Bewilligungsbehörde erfolgen. In begründeten Ausnahmefällen (z. B. Materiallieferengpässe) kann diese Antragsfrsit verlängert werden; der Ausnahmefall ist durch eine Herstellerbescheinigung nachzuweisen.

 

Das Neufahrzeug ist ein Trailer mit energieeffizienten Ausstattungsmerkmalen und Herstellungsjahr 2023 oder jünger. Der Antragsteller kann das Fahrzeug über Darlehenskauf, Darlehensfinanzierung, Mietkauf, Leasing-Kauf oder über ein Leasing beschaffen. Er muss es für mindestens 24 Monate auf sich zulassen. Es ist auch zulässig, das Fahrzeug zu leasen oder mieten. Die Laufzeit des Vertrags muss ebenfalls mindestens 24 Monate betragen.

 

Das EMK-Förderprogramm weist eine Vielzahl von Kategorien auf - von der Optimierung des Rollwiderstands, Leichtbaulösungen über Telematik ist alles dabei. Auf dieser Website finden Sie vielfältige förderfähige BPW Produkte und die Information, welche Maßnahme im Förderantrag hinterlegt werden kann. Beispielsweise fällt die BPW Nachlauflenkachse LL in Kategorie 3 - sie erfüllt die EMK-Maßnahme 3010 und kann daher für die Fördersumme herangezogen werden.

Das Bundesamt für Logistik und Mobilität (BALM) ist zuständige Bewilligungsbehörde. Die Anträge sind ausschließlich in elektronischer Form mit allen erforderlichen Unterlagen bis zum 31. März 2024 über die Internetadresse antrag-gbbmvi.bund.de einzureichen. Die Anträge werden in der Reihenfolge des Eingangs der vollständigen Antragsunterlagen (einschließlich aller erforderlichen Nachweise) bearbeitet. Nach Erhalt der Zusage müssen Antragssteller spätestens einen Monat danach die verbindliche Bestellung durch den Kaufvertrag gegenüber dem BALM nachweisen. Das Bundesamt zahlt die Förderung auf das von Ihnen bei der Antragsstellung genannte Konto. Innerhalb der im Bescheid genannten Frist, spätestens jedoch nach sechs Wochen, müssen Sie das Geld zweckgebunden verwenden.

 

Soweit eine geplante Maßnahme auf Grundlage dieser oder der „Richtlinie über die Förderung der Sicherheit und Umwelt in Unternehmen des Güterkraftverkehrs mit schweren Nutzfahrzeugen“ (Förderprogramm „De-minimis“) gefördert werden kann, ist seitens des Antragstellers durch Ausübung eines Wahlrechts verbindlich festzulegen, auf welcher Grundlage eine Zuwendung beantragt wird. Die Beantragung einer Förderung ist nur auf Grundlage einer Richtlinie zulässig, eine Doppelförderung findet nicht statt.

 

Das BALM informiert fortlaufend über das EMK-Förderprogramm. Alle häufig gestellten Fragen finden Sie im Fragen- und Antwortkatalog

 

Das Bundesamt für Logistik und Mobilität listet fortlaufend alle fördermäigen Maßnahmen in einer Positivliste auf. Folgende Kategorien beinhalten energiemindernde BPW Lösungen: 

 

    3 - OPTIMIERUNG DES ROLLWIDERSTANDS  4 - Optimierung Ladekapazität  5 - Leichtbau  6 - Kranbarmachung des Trailers 

    7 - Erhöhung der (Kühl-)Effizienz  8 - Telematik  9 - Sonstiges

     

    Die Kategorien beinhalten verschiedene Maßnahmeninhalte / Maßnahmennummern. Beispiel: Nachlauflenkachse = 3010. 

    3

    Optimierung des Rollwiderstands

    Ein optimaler Rollwiderstands ist ressourcenschonend, spart Kraftstoff und senkt CO2-Emissionen - aus diesem Grund sind Trailerkomponenten, die zur Optimierung des Rollwiderstands beitragen, EMK-förderfähig. Folgende BPW Lösungen fallen in Kategorie 3: 

    • Nachlauflenkachse LL (3010)
    • Active Reverse Control (3004 / 3018 / 3020)
    • AirSave Reifendruckregelsystem (3002 / 3016)
    • Achslift (3001 / 3007 / 3009)

    Die BPW Fahrwerksgeneration iC Plus zeigt die aktuelle Last auf den Achsen an und verhilft zu einer effizienten Auslastung des Fahrzeugs. Da eine Überladung vermieden wird, bietet sie gleichzeitig mehr Sicherheit für Fracht und Fahrer und ist EMK-förderfähig. 

    • Fahrwerk iC Plus (4001 / 4002 / 4005 / 4030)
    4

    Optimierung der Ladekapazität

    5

    Leichtbau

    Ein optimaler Rollwiderstands ist ressourcenschonend, spart Kraftstoff und senkt CO2-Emissionen - aus diesem Grund sind Trailerkomponenten, die zur Optimierung des Rollwiderstands beitragen, EMK-förderfähig. Folgende BPW Lösungen fallen in Kategorie 5: 

    • Airlight II (5017)
    • LightTube (5017)
    • Aluminium Nabe (5017)
    • ERMAX-Aluminium-Unterfahrschutz  (5022)
    • Hestal 2mm Stahl-Runge (5043)

    EMK-Förderung beantragen!

    Jetzt schnell sein und bis zu 5.000 Euro pro Komponente sichern. 

    Antrag stellen

    Mit folgenden Komponenten der BPW Gruppe können Sie Ihren Trailer kranbar machen und gleichzeitig sparen: 

    • Kombi Airbag (6001 / 6002)
    • Hesterberg Dach (6001 / 6002)
    6

    Kranbarmachung des Trailers

    7

    Erhöhung der (Kühl-Effizienz)

    BPW ePower ist ein Achsmodul, das während der Fahrt des Trailers Energie gewinnt, um daraus Kühlaggregate bei temperaturgeführten Transporten CO2-neutral und leise mit Strom zu versorgen. Es ist EMK-föderfähig: 

    • ePower (7002 / 7003 / 7015)

     

    Für ein vernetztes internet of transport erfassen Sensoren Daten von Fracht, Fahrer und Fahrzeug. Sie werden übertragen, aufbereitet und an Ihre Systeme weitergegeben. Auch Daten von Drittsystemen können integriert werden.

    • idem Telematik (8001 / 8002)
    • idem Telematik für Telematiksysteme mit Tyre Monitor Hub (8003)
    • idem Telematik für telematikgestütze Reifendruckkontrolle mit BPW iC Plus Fahrwerk (8006)
    • idem Telematik für digitale Lösungen in Echtzeit (8007)
    8

    Telematik

    9

    Sonstiges

    Profitieren Sie außerdem folgenden Komponenten und fahren Sie zusätzliche Fördergelder ein: 

    • ERMAX LED-Leuchten (9008)

    EMK-Förderung beantragen!

    Jetzt schnell sein und bis zu 5.000 Euro pro Komponente sichern. 

    Antrag stellen

    Sie haben Fragen?

    Wir beraten Sie gerne:

    Unsere BPW Ansprechpartner beraten Sie gerne bei Fragen rund um unsere förderfähigen Produkte. Einfach Kontakt angeben - wir melden uns bei Ihnen!

     

    Jetzt Kontakt aufnehmen

    EMK - BPW Bergische Achsen